Der Schachbezirk Hochsauerland trauert um Konrad Riepe. Er verstarb im Alter von 81 Jahren.

 

Konrad war nicht nur im SV Velmede-Bestwig eine feste Größe, sondern auch im Schachbezirk Hochsauerland. 40 Jahre lang hat er sich um die Spielstärkezahlen im Bezirk gekümmert. War es erst die sog. INGO-Zahl, die Konrad den Schachspielern des Bezirks immer zeitnah zur Verfügung stellte, so übernahm er 1991/1992 bei der Einführung der Deutschen Wertungszahl die Funktion des DWZ-Referenten im Schachbezirk. Im Rahmen der Umstellung auf DeWIS im Jahre 2013 (Konrad war inzwischen 74 Jahre alt) gab er das Amt an seinen Nachfolger ab.

 

Eine weitere Stärke Konrads war die Organisation von Schachturnieren. Daher war es logisch, dass er dem Bezirk eine Zeit lang auch als Bezirksspielleiter zur Verfügung stand (1990 bis 1996). In diesem Zeitraum kümmerte er sich um die Erfassung und Veröffentlichung aller Ergebnisse, zunächst per Telefon, Kuli und Ringordner-Seiten, später online über selbst erstellte Internetseiten.

 

Wir werden Konrad in bester Erinnerung behalten.

 

Wer möchte, kann über den unten genannten Link auf der „Online Gedenkseite“ eine Kerze für Konrad anzünden.

 

Diese Website verwendet ausschließlich die für den Betrieb der Website unbedingt notwendigen technischen Cookies!